e30-alltag

Die alte Karre fährt noch und „ JA“ …

… ich würde es wieder machen. Im Februar 2017 war unser Alltags-Auto noch ein Renault Scenic! Heute undenkbar. Ich bin mir nicht sicher was passiert, aber die Wechselseitigkeit aus Recherchieren, Reparieren und regelmäßigem Fahren ist eine coole Verbindung, die es so selten gibt. Er kostet Zeit und Geld – beides teilt man gern und er gibt alles zurück.

Das Abenteuer begann in Januar 2017, auf der Suche nach einem neuen Kombi für die Familie kam für uns der BMW Touring 320i E46 in Frage. Ein tolles Auto, mit einer guten Ausstattung, für kleine Scheine. Der Markt gibt einiges her, so dass wir uns schnell ein paar Modelle angeschaut haben, aber es entsprach alles nicht unseren Vorstellungen. Nun schaute ich auch in die Baureihe E36. Schöne Modelle, tolle Farben, aber die meisten Modelle waren sehr abgerockt, oder einfach zu teuer.

Ok, wir hatten ja ein zuverlässiges Auto, also weiter suchen. Nun kam es, wie es kommen musste. In einer sonnigen Mittagspause fuhr ein grüner Kombi an mir vorbei. Wahnsinnig kastig und auf den breiten Reifen sehr hochbeinig. Das war er! Einerseits wunderschön, aber auch ein wenig gewöhnungsbedürftig der BMW E30 Touring. Mir war sofort klar, der musste es sein, aber wie sage ich es meiner Familie, dass ich mich in ein Auto verguckt habe, dass fast 30 Jahre alt ist und die Alltagtagstauglichkeit noch erbringen muss.

Die Karten mussten auf den Tisch. Die älteren Karren hatten keinen Airbag und keine Zentralverriegelung, von Klima müssen wir gar nicht erst anfangen. Nun gab es noch einen Trumpf, wir hatten uns vor kurzem einen BMW Z3 geholt, mit all den Annehmlichkeiten die man sich wünscht, aber leider nur mit zwei Sitzen. Trotzdem kann er als Backup genutzt werden. Nach kurzem Zögern und gutem Zureden habe ich auf den einschlägigen Verkaufsplattformen ein paar gute Modelle rausgesucht. Einer stand in der Nähe; Baujahr 93, Brilliantrot und 443.000 km auf dem Tacho, einen Monat Rest-TüV, Preis 950,- €. Zum Anschauen und Erfahrung sammeln war das ein wunderbares Objekt, mehr aber auch nicht.

Das muss doch besser gehen, dachte ich mir. Meine Familie, hatte ich da schon ins Boot geholt, und dem Gefühl, wenn das richtige Auto gefunden wird, wäre Sie nicht abgeneigt. Na denn, meine Bemühungen ein Fahrzeug zu finden wurden verstärkt, und tatsächlich hatte ich ein Schmuckstück in Bayern gefunden, selbst meine Frau war begeistert. Ohne ihn gesehen zu haben, nur von den Bildern, hatte ich den verrückten Plan eine Kaufzusage abzugeben. Heute bin ich dankbar, dass der Käufer abgesprungen ist. Ich war natürlich erst enttäuscht, hatte das Gefühl, dass ist er. Farbe, Kilometerleistung und Preis stimmten, nur die Entfernung nicht. Hat ein bisschen gedauert bis ich meinen Frust überwunden hatte, aber angefixt war ich immer noch. Vielleicht musste ich mal das Anbieterportal wechseln, gab meine Parameter ein und schwups kam ein Fahrzeug in meiner Stadt raus.

Na toll, immer noch eine wenig gefrusteten von dem geplatzten Deal, in Blau mit Potential aber 121.000 km für unter 2000,- €. Da er in meiner Stadt stand, habe ich einen Termin ausgemacht, der auch kurzfristig stattfand. Er parkte in einer Tiefgarage, war nicht angemeldet und machte ein super Eindruck. Von innen und aussen sah er TippTopp aus, sprang sofort an und hatte frischen TÜV. Er hatte natürlich ganz schön viele Schwachstellen (Rost an den beiden Vordertüren, Heckklappe durchgerostet und mit der Spraydose lackiert, Zahnriemen fällig, Radlager verschliessen, durchhängenden Himmel etc.).

Vor Ort machte ich mit dem Verkäufer einen Deal, mit der Bitte, mir das Fahrzeug zwei Tage zu reservieren. Ich brauchte Bedenkzeit. Noch im Zug wurde mir klar, es kommt erstmal kein besserer. Der Kauf ging über die Bühne: BMW 316i Touring, 75 KW, Baujahr 1991, Farbe: Lazurblau Metallic

Nun startet der Versuch den alten BMW Touring als ständigen Begleiter in unseren Alltag zu integrieren. Da ich dieses einzigartige Projekt so toll finde und ich die Zeit ein wenig konservieren möchte, habe ich mich entschieden, einen kleinen redaktionellen Blog zu schreiben und mit meinem zweiten Hobby, dem Fotografieren die einzelnen Themen zu unterstützen.

Ich wünsche allen Lesern und mir eine spannende & schöne Zeit

Trackback from your site.

Facebook Twitter Pinterest
More
Tumblr Mail

You might also like

Leave a Reply