e30-alltag

Kleinanzeigen

Ein schlechtes Fahrverhalten – Vibrieren beim Bremsen ab Tempo 80 km/h.

Overview

  1. Page 1 - Ein schlechtes Fahrverhalten – Vibrieren beim Bremsen ab Tempo 80 km/h.
  2. Page 2 - Wochenende – Radlager werden ausgewechselt.
  3. Page 3 - So die Theorie, die Praxis sah natürlich anders aus. 
  4. Page 4 - Zurück zur Vorderachse – es gibt noch 2 Schwachstellen
  5. Page 5 - Liste der gesamten Kosten für Material.
Read post on one page

Anfang

Nun sind alle Bremssättel und Schläuche erneuert, prompt stellt sich ein neues Problem da. Bei einer Gesamtlaufleistung von 139.000 km fängt beim Bremsvorgang ab ca. 80h/km das Auto an zu vibrieren. Das Problem liegt wahrscheinlich nicht allein an den Bremsen. Deshalb mein Plan, die Peripherie und Verschleißteile der Achsen, die kurz oder lang ausgewechselt werden müssen, zu erneuern. An der Vorderachse wurden schon einige Teile erneuert.

Der momentane IST Zustand der Vorderachse:
• Stoßdämpfer Bilstein B6, neu
• Original-Federn von BMW, neu
• Spurstangenköpfe von Meyle, neu
• Traggelenk von Meyle, neu
• Winterreifen von Firestone, neu 

Los geht’s mit der Vorderachse: die Spurstangenköpfe hatte ich in der ersten Instandsetzung schon verbaut, in der Hoffnung, es würde ausreichen. Nun folgen noch die Spurstangen. Die alten Manschetten und Spurstangen machen mit ihren 26 Lenzen einen super Eindruck. Tatsächlich fällt es mir schwer, die Alten, durch weniger hochwertige Teile zu ersetzen. Natürlich ist Meyle eine gute Marke, aber ich möchte bezweifeln, dass sie nach 27 Jahren auch so gut darstehen. Jedenfalls landen die alten Spurstangen und Gummis nicht im Müll sondern im Regal, man weiss ja nie. 

Die Bremsen sind nicht wirklich alt. Das Problem zwingt mich die Bremsen zu erneuern. Ich tausche sie durch ATE Powerdiscs aus.

Bei den vorderen Radlagern habe ich die SKF bestellt, sind zwar mit 90,- € pro Stück ein wenig teurer. Qualität, so die Hoffnung, zahlt sich aus. Die Achsmutter stellt ein weiteres Problem da. Leider besitze ich keine 36er Nuss geschweige, denn einen Drehmomentschlüssel, um 290 Newtonmeter auf die Schraube zu bringen. Beides werde ich erstmal bestellen und die Reparatur der Radlager auf nächste Woche verschieben. 

Die fehlenden Werkzeuge sind nun angekommen und machen einen soliden Eindruck.  Proxxon ist eh meine favorisierte Marke. Die bereitliegenden Spritzbleche kommen nur zum Einsatz, wenn die Alten nicht mehr zu gebrauchen sind. Die übriggebliebene Pracht der Spritzbleche zeigt sich erst, nachdem die Radlager raus sind. Aber ich rette was zu retten ist und tausche nicht aus.

Trackback from your site.

Pages: 1 2 3 4 5Read post on one page
More
LinkedIn Vk Tumblr Mail

You might also like